Claudia
von
Grünigen

Schauspielerin — Theaterpädagogin — Kommunikationstrainerin

aktuell


ABENTÜR

Theater Tägg en Amsle – Produktion und Spiel

Abentür – Die Geschichte einer waghalsigen Reise.
Frei nach dem Bilderbuch «Die Abenteurer» von Helme Heine.


Mit seinem dritten Stück schickt das Theater Tägg en Amsle die drei einfallsreichen «Fründe» Johnny Mauser, Franz von Hahn und Säuli Waldemar erneut los, diesmal auf eine waghalsige Reise.

«Abentür» erzählt die ereignisreiche Geschichte von drei ungleichen Freunden und wie diese den Alltagstrott überlisten. Bunt, brenzlig und etwas verrückt. Ein Theaterstück über die Neugier auf das Unbekannte und die Kraft einer Freundschaft. Mit viel Musik und Überraschungen, für Menschen ab 5 Jahren.

Von und mit Michael Fuchs, Claudia von Grünigen, Lena Wälly
Regie und Text: Paul Steinmann
Kostüme: Noemi Hunkeler
Tournee: www.taeggenamsle.ch

PETER PAN

Theater Tägg en Amsle – Produktion und Spiel

In Zusammenarbeit mit dem Dachverband Schweizer Wanderwege fand die Coop Familienwanderung zum dritten Mal an zehn Orten in der ganzen Schweiz statt. «Peter Pan» und die verlorenen Bergkinder luden die Besucher*innen ins Wandernimmerland ein.

Tägg en Amsle übernahm wie jedes Jahr die künstlerische Leitung des Projekts – die Rahmengeschichte, die Figuren, das Bühnenbild, die Kostüme, die Proben und das Engegagement der Schauspieler.

Fründe

Theater Tägg en Amsle – Produktion und Spiel

Meine erste Eigenproduktion! Das beliebte und erfolgreiche Kinderbuch «Freunde» von Helme Heine wird in schweizerdeutscher Sprache auf die Bühne gebracht. Mit feinem Humor, lustigen Liedern und einer überraschenden Kulisse stösst «Fründe» bisweilen auf ein begeistertes Familienpublikum und wurde bereits über 100 Mal in der ganzen Deutschschweiz gespielt.

«Fründe» ist weitrhin auf Tournee!

Top Dogs

Theater Baar – Regie

(Bild: Stefan Kaiser, Luzerner Zeitung)

Ich durfte dieses fulminante Stück in Co-Regie inszenieren. Nach zwei Jahren pandemiebedingter Unterbrüche wurden die Hunde nun endlich rausgelassen. Wuff!

Die Satire von Urs Widmer beschäftigt sich mit gekündigten Topmanagern, die der völligen Entfremdung von ihrem Beruf, ihrem Privatleben und sich selbst zum Opfer gefallen sind. Aus entlassenen Führungskräften, die vorher an den Schalthebeln der Macht sassen, den Top Dogs, werden Underdogs. Sie müssen nun das Grauen und das Groteske, das sie andern durch ihre Entlassung zugefügt haben, an sich selbst erleben.

Premierenbericht: www.luzernerzeitung.ch

Forschungslabor «Spiel mit, Rote Fabrik!»

wolkenkratzerkombinat

Die SchülerInnen nähern sich auf verschiedenen Ebenen der Roten Fabrik: einerseits erkunden sie die Kulturinstitution der freien zeitgenössischen Theater- und Kunstszene und deren Arbeits- und Produktionsbedingungen, andereseits lernen sie die Rote Fabrik als Zeuge von Industriekultur und Stadtgeschichte kennen.

Kommunikationstraining

CAS InterActing, HKB

Seit Sommer 2020 besuche ich den CAS InterActing – vom Schauspiel zum Kommunikationstraining der Hochschule der Künste in Bern. Ich freue mich, in dieses spannende Berufsfeld aufzubrechen! Mehr Informationen zu meinem Angebot folgen bald.

Z – Facetten der Zukunft

Alla morph!, forum Mannheim in Kooperation mit Junge Bürgerbühne Mannheim

Mein erstes Projekt als Leiterin des Jugendspielclubs Alla morph!: "Z – Facetten der Zukunft" feierte erfolgreich Premiere am Festival für Junges Theater in Delta in Mannheim.

Wie sieht die Welt in 150 Jahren aus? Ist die Zukunft golden oder schwarz? Was wird die neue Norm? Das Ensemble von Alla Morph! hat sich mit Fragen rund um die Zukunft beschäftigt und nimmt das Publikum mit auf einen facettenreichen Rundgang. Bereit? Willkommen in Z.


Mobile: +41 78 804 66 38
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.